Tarif Tipps der Redaktion
Anbieter Tarif (Netz) Sonstiges Grundgebühr
All-Net Flat (O2)inklusive Internet Flat (Prepaid)19,95 €
Allnet Flat S (D1)ohne Vertragslaufzeit (Postpaid)24,99 €
All-On Flat (E+)ohne Vertragslaufzeit (Prepaid)28,80 €

Allnet Flat als Prepaid-Karte - Angebote im Vergleich

So genannte Allnet Flats, also Handytarife bei denen Anrufe in alle Netze sowie meist auch bereits eine Internet Flat bereits im Preis enthalten sind, gibt es mittlerweile bei so gut wie jedem Mobilfunkanbieter. Prepaid Allnet Flat Angebote sind dabei bislang rar gesät. Die große Mehrheit der erhältlichen Produkte wird als Postpaid-Vertrag angeboten. Das heißt die fälligen Gebühren werden hier im Nachhinein vom Konto abgebucht. Bei einer Allnet Flat auf Prepaid Basis erfolgt die Abrechnung der Grundgebühr hingegen vorab. Die Vorteile derartiger Tarife sind vielfältig. Viele Kunden suchen ein entsprechendes Angebot, weil sie ohne Vertrag mit dem Handy telefonieren wollen. Ein weiteres Argument ist häufig die höhere Flexibilität und Kostentransparenz. Prepaid Tarife lassen sich häufig bequem per Guthabenkarte von der Tankstelle oder aus dem Supermarkt um die Ecke aufladen ohne das hierfür eine Bankverbindung angegeben oder eine Lastschrifteinzugsermächtigung erteilt werden muss.

Aktuelle Prepaid Flats für alle Netze im Überblick

Erhältlich sind Prepaid Allnet Flats bislang nur im Vodafone D2, E-Plus und im O2 Mobilfunknetz. Otelo, Fyve und Discotel schalten ihre SIM-Karten im D2 Netz. Fonic setzt hingegen auf das Handynetz von O2. Der Discounter Blau.de nutzt für seine Handytarife das Mobilfunknetz des Mutterkonzerns E-Plus. Ein nicht unerheblicher Vorteil bietet sich Mobilfunkkunden bei Buchung der Otelo Flat für alle netze. Zwar ist hier im Basisangebot keine Internet Flat enthalten (gegen Aufpreis erhältlich), dafür lassen sich bei Otelo aber die Guthabenkarten der Konzernmutter Vodafone nutzen. Das heist Otelo Kunden können ihr Guthaben mit Rubbelkarten von der Tankstelle aufladen. Aus Preis-Leistungssicht überzeugt hingegen der Tarif von Fonic. Für unter 20 Euro Grundgebühr erhalten Kunden hier ein Komplettpaket inklusive Datenflat. Wer speziell auf der Suche nach einer Prepaid Allnet Flat im D1 Netz (siehe Übersicht) ist, muss bislang noch mit Tarifen auf Postpaid Basis vorliebnehmen. Als Alternative bieten sich hier Tarife ohne feste Vertragslaufzeit an.

Anbieter
Tarif
Netz Gesprächs-
Preise
Internet Flat
Drosselung ab
SMS Preis Startpaket
Laufzeit
Grundgebühr
(Euro/Monat)
Netzclub
Allnet Flat

O2 Netz
  • Festnetz 0 Ct
    Mobilfunk 0 Ct
    alle Netze
750 MB
mit 7200 KBit/s
danach Drosselung
auf 32 KBit/s
9 Cent 0 €
1 Monat
Tipp
  • 19,95
Fonic
All-Net Flat

O2 Netz
  • Festnetz 0 Ct
    Mobilfunk 0 Ct
    alle Netze
500 MB
mit 7200 KBit/s
danach Drosselung
auf 32 KBit/s
9 Cent
SMS Flat + 5 €
9,95 €
1 Monat
  • 19,95
Blau.de
9 Cent Tarif mit
Allnet-Flat Option

E+ Netz
  • Festnetz 0 Ct
    Mobilfunk 0 Ct
    alle Netze
500 MB
mit 7200 KBit/s
danach Drosselung
auf 56 KBit/s
9 Cent
SMS Flat + 9,90 €
9,90 €
1 Monat
  • 19,90
Otelo
Sprach-Flatrate

D2 Netz
  • Festnetz 0 Ct
    Mobilfunk 0 Ct
    alle Netze
ohne
Internet Flat* + 9,99 €
9 Cent
SMS Flat + 9,99 €
19,95 €
1 Monat
  • 19,99
Fyve
ALLNET-FLAT

D2 Netz
  • Festnetz 0 Ct
    Mobilfunk 0 Ct
    alle Netze
ohne
Internet Flat* + 10 €
9 Cent
SMS Flat + 10 €
19,95 €
1 Monat
  • 20,00
Vodafone
Callya Smartphone
Allnet Flat

D2 Netz
  • Festnetz 0 Ct
    Mobilfunk 0 Ct
    alle Netze
250 MB
mit 14400 KBit/s
danach Drosselung
auf 32 KBit/s
Flatrate 0 €
4 Wochen
  • 25,00
Simyo
All-On Flat

E+ Netz
  • Festnetz 0 Ct
    Mobilfunk 0 Ct
    alle Netze
1 GB
mit 7200 KBit/s
danach Drosselung
auf 56 KBit/s
Flatrate 4,90 €
1 Monat
  • 28,80
Discotel
Smart mit
Allnet-Flat Option

D2 Netz
  • Festnetz 0 Ct
    Mobilfunk 0 Ct
    alle Netze
ohne
Internet Flat* + 5 €
7,5 Cent 9,95 €
1 Monat
  • 29,95
O2
Loop Freikarte
Smart All-in

O2 Netz
  • Festnetz 0 Ct
    Mobilfunk 0 Ct
    alle Netze
500 MB
mit 7200 KBit/s
danach Drosselung
auf 32 KBit/s
Freikarte 0 €
1 Monat
  • 29,99

* 500 MB bis 7,2 MBit/s, danach Drosselung auf 64 KBit/s. Alle Angaben ohne Gewähr, inkl. der aktuell gültigen Mehrwertsteuer. Weitere Informationen sind auf den jeweiligen Anbieterseiten abrufbar.

Vodafone Callya, O2 Loop Freikarte und Netzclub Allnet Flat

Mittlerweile gibt es zumindest eine kleine Auswahl an Anbietern, die ihren Kunden pauschal abgerechnete Gespräche in alle Netze erlauben ohne hierbei einen Laufzeitvertrag abschliessen zu müssen. Einige Angebote weisen dabei aber kleinere Haken oder Besonderheiten auf, die wir nachfolgend erörtern wollen. So gilt der Grundpreis der Vodafone Callya Smartphone Allnet Flat beispielsweise nur für einen Zeitraum von 4 Wochen, während alle anderen Prepaid Handytarife monatlich abgerechnet werden. Auf den Monat hochgerechnet liegen die Effektivkosten der Vodafone Callya Allnet Flat damit etwas höher als der vom D2 Anbieter aufgeführte Betrag - ein klarer Nachteil. Bei der O2 Loop Freikarte gibt es im Gegensatz dazu einen Vorteil gegenüber anderen Mobilfunkanschlüssen. So lässt sich die O2 Loop SIM-Karte mit der Smart All-in Option nicht nur mit 500 MB, sondern auf Wunsch auch mit 2GB oder 5GB Highspeed-Datenvolumen bestellen. Die Netzclub Allnet Flat hat hingegen eine Besonderheit, die sich weder als Nachteil noch als Vorteil einstufen lässt. Kunden erhalten beim Netzclub Handytarif im Gegenzug für mehrere SMS oder E-Mail Werbebotschaften monatlich 250 MB zusätzliches Inklusivvolumen zum surfen mit dem Smartphone. Der ebenfalls zum Telefónica Germany Konzern gehörende Discounter Fonic verzichtet hingegen auf Werbung. Davon abgesehen sind die Konditionen der Prepaid Flats von Netzclub und Fonic nahezu identisch.

Flexibel kündbar ohne Rufnummernverlust

Ein weiterer Grund der für die Bestellung einer alle Netze Flat auf Prepaid Basis spricht ist die Flexibilität. So lässt sich die Allnet Flat Option bei Fonic monatlich buchen und wieder abbestellen. Der Tarifwechsel ist dabei kostenlos. Im Vergleich zu Postpaid Verträgen verlieren Kunden hierbei nicht ihre in der Regel bereits seit Jahren genutzte Rufnummer. Eine Portierung zu einem anderen Anbieter ist bei Aussetzung der Optionsbuchung ebenfalls nicht nötig. Von Vorteil ist dieser Umstand auch während der Urlaubssaison, da so Grundgebühren in Monaten mit geringer Nutzung eingespart werden können.